Geriatrische Rehabilitationsklinik St. Irminen

Die Geriatrische Rehabilitationsklinik St. Irminen wurde im Jahr 1995 neu eröffnet. Sie steht in direkter Tradition mit dem ersten Trierer Hospital St. Irminen, welches durch die Napoleonische Stiftung im 19. Jahrhundert ermöglicht wurde. Den sich ändernden Anforderungen anpassend wurde das ursprüngliche Krankenhaus durch die Geriatrische Rehabilitationsklinik St. Irminen abgelöst. Die Rehabilitationsklinik komplettiert so zusammen mit den bereits bestehenden Einrichtungen der Vereinigten Hospitien die Anforderungen an ein ganzheitliches Konzept der Altenhilfe. Unser Haus verfügt heute über 80 Betten, 12 Betten auf einer Wahlleistungsstation und 20 Plätze in der Tagesklinik. Sie liegt inmitten des ausgedehnten, parkähnlichen Geländes der Vereinigten Hospitien. Von hier aus erreichen Sie in nur fünf Gehminuten die Stadtmitte oder das Moselufer. Alle Wege auf unserem Gelände sind rollstuhlgerecht.


Qualitätssiegel Geriatrische Rehabilitation

Die Geriatrische Rehabilitationsklinik St. Irminen wurde bereits 2004 durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) Rheinland-Pfalz mit dem Qualitätssiegel Geriatrische Rehabilitation ausgezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Zertifizierung die sicherstellt, dass in unserer Einrichtung eine angemessene Struktur gegeben ist. Außerdem gewährleisten effektiv kontrollierte Prozesse die gute Qualität der Versorgung unserer Patienten. Jährliche Überprüfungen belegen, dass diese Qualitätsstandards weiterentwickelt werden.


Qualitätssiegel Geriatrie für Rehabilitationseinrichtungen

Im August 2012 hat die Geriatrische Rehabilitationsklinik St. Irminen zusätzlich das Qualitätssiegel Geriatrie für Rehabilitationseinrichtungen von der Zertifizierungsgesellschaft proCum Cert GmbH erhalten, welches den Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation und dem Managementsystem DIN EN ISO 9001 entspricht.

Es wurde erneut eine Verbesserung der klinikinternen Prozesse und Strukturen erreicht, die unseren Patienten und Mitarbeitern zugute kommt. Auch hier erfolgt eine jährliche Überprüfung.



Darüber hinaus sind wir Gründungsmitglied des Bundesverbands Geriatrie e.V.