An wen richtet sich die Beratung?

Wir beraten Bewohner der Einrichtungen der Vereinigten Hospitien, die sich bedingt durch Krankheit oder andere kritische Ereignisse in einer schwierigen Lebenslage befinden, bei deren Bewältigung sie Unterstützung benötigen. Darüber hinaus beraten wir auch Interessenten an den verschiedenen Wohnformen, welche die Vereinigten Hospitien für Menschen im höheren Lebensalter anbieten. Gleichzeitig stehen wir auch den Angehörigen unserer Bewohner und unseren Pflegekräften als Gesprächspartner in belastenden Situationen zur Verfügung.

Wann und wie kann man Kontakt aufnehmen?

Sie können uns direkt kontaktieren. Bitte vereinbaren Sie einen Termin - rufen Sie während unserer Telefonsprechzeiten dienstags und freitags von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr unter der Telefonnummer 945-1447 bzw. -1450 an oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Sie können uns auch eine E-Mail schreiben. Auch die Pflegekräfte in der jeweiligen Einrichtung bzw. die Heim- und Pflegedienstleitung stellen den Kontakt zu uns her, wenn Sie dies wünschen.

Wo findet die Beratung statt?

Die Räumlichkeiten der Gerontologischen Beratungsstelle befinden sich in dem Gebäude, in dem auch die Familienbildungsstätte untergebracht ist, auf der 1. Etage, gegenüber der Fachschule für Altenpflege. Bei Bedarf suchen wir Sie aber auch gerne in der Einrichtung auf.

Wie lange kann man Beratung in Anspruch nehmen?

Dauer und Häufigkeit der Beratungsgespräche richtet sich nach der Problemstellung und wird individuell entschieden. Grundsätzlich bieten wir die Möglichkeit eines Einzelgespräches bis hin zu einer längeren Begleitung.

Welche Kosten entstehen für die Beratung?

Die Inanspruchnahme unserer Leistungen ist kostenfrei.

Ist die Beratung vertraulich?

Beratungsgespräche, die wir miteinander führen, werden generell vertraulich behandelt.